Zündanlage umbauen

Licht, Hupe, Lima & Regler, Batterie, Zündmagnet

Moderator: Boardleitung

Zündanlage umbauen

Beitragvon VBV6 » Di 8. Nov 2011, 12:38

Hallo liebe Gemeinde.
Meine AWO Sport Bj.1960 soll nach möglichkeit eine neue Zündanlage bekommen, denn der Vorbesitzer (Rumäne) hat irgendeine russische Lichtmaschine eingebaut... (zumindest steht alles in russisch/kyrillisch drauf)

Jetzt lese ich hier oft das so viele auf kontaktlose Zündung umgebaut haben. Aber was soll ich da nehmen? Die Vape für 470€? Brauch ich die wirklich?
Ich werde wenn's hoch kommt 1500 km im Jahr fahren, bewegt wird diese eh nur bei Sonnenschein und Nachts werde ich normalerweise auch nicht fahren!
Ein Arbeitskollege meinte er hätte seine AWO S auf "kontaktlos" bzw. "Batteriezündung" umgerüstet. Aber sobald ich nach diesen Schlagwörtern suche, lande ich immer nur bei dieser Vape.

Was benötige ich denn alles um die AWO so umzurüsten?
Was ist am wartungsärmsten und gleichzeitig am langlebigsten?

Ich hoffe ihr könnt mir nen Tip geben!

Gruß Christian
VBV6
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 8. Nov 2011, 10:01
Ort: Jena
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Zündanlage umbauen

Beitragvon CERVEZAwo » Di 8. Nov 2011, 12:55

Also,
die Zündanlage und die Lichtmaschine haben im Originalfall nichts miteinander zu tun, ausser, das sie im gleichen Gehäuse sitzen.
Nun kommt es jaerst einmal darauf an, was bei dir noch verbaut ist.
Wenn du einen Magnetzünder drin hast, kannst du den bei einschlägigen Leuten- auch aus dem Forum überholen lassen, Limas bekommt man auch noch originale, die dann aber sicher auch überholungsbedürftig sind.
Es kann auch sein, das du schon Batteriezündung hast, und der Magnet nur als Kontaktgeber da ist.
In dem Falle sollte sich irgendwo an deiner Maschine noch eine Zündspule tummeln.
Diese Variante hat den Nachteil, das man ohne funktionierende Lima nicht auf Dauer fahren kann.
Wenn du etwas zuverlässiges und wartungsfreies haben willst, wirst du um die Powerdynamo nicht drum rum kommen.

Also, schau erst mal, was du hast, wenn du das nicht siehst, mach ein paar Fotos, stelle dir ein, oder such dir auf der Mitgliederkarte, auf der du dich dann auch eintragen kannst, einen Schrauber oder Fahrer mit Erfahrung in deiner Nähe.
Frank
AWO T BJ 60, AWO T BJ 1959, AWO T BJ 1951, 2 x AWO S BJ 60/ 61, TS 150, Kawa ZX 9 R, AWO S BJ 56, Sanglas S 500!!

" Haben " ist besser als " Brauchen"
Benutzeravatar
CERVEZAwo
AWO 425 Member
 
Beiträge: 586
Bilder: 2
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 08:26
Ort: 15518

Re: Zündanlage umbauen

Beitragvon braendel » Di 8. Nov 2011, 12:55

VBV6 hat geschrieben:Was ist am wartungsärmsten und gleichzeitig am langlebigsten?


mzb-Anlage.Dazu noch nen Kabelbaum und Du hast für immer Ruhe.
Kannst ja mal zusammenrechnen,was ne neue Lima und nen Magnet kostet.Da kannste die paar Mark auch noch
drauflegen.

Gruß - Willi
Benutzeravatar
braendel
Moderator
 
Beiträge: 2372
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 14:09
Ort: 01917KM
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA

Re: Zündanlage umbauen

Beitragvon güny69 » Di 8. Nov 2011, 13:46

hallo,
ich hatte mir vor ca. 4 jahren eine komplette lima mit e-zündung für ca.320 euro zugelegt.
sieht sehr gut aus, über funktion kann ich noch nichts berichten.
es gibt 6v /12v mit und ohne zündung, so gestaltet sich der preis.
normalerweise ist die zündung nicht das problem sondern die lima.
schau mal rein bei ehemals lima.mz-.de neu powerdynamo.biz
gruß gunar
güny69
 

Re: Zündanlage umbauen

Beitragvon feuereisen » Di 8. Nov 2011, 14:18

mzb, powerdynamo und vape ist alles das selbe. Die Fa. Powerdynamo baut unter Zuhilfenahme von VAPE (czech. Hersteller) Komponenten die Awo Anlagen. Alternativ geht auch eine Überholung des Zündmagneten und dazu der Einbau einer Vape Lichtmaschine die weitaus weniger als die Komplettanlage mit Zündung kostet.
Gerade für Wenigfahrer (die Powerdynamo/Vape kann ohne Batterie betrieben werden) ist die Komplettanlage interessant, da praktisch keinerlei Wartung vorgenommen werden muß.
Das einzig Wahre stell Dir vor bleibt immer der Verbrennungsmotor!

http://www.feuer-eisen.de
http://www.awo-stammtisch.de
http://www.ifa-oldtimer-service.de

Wer zu faul um selbst zu Denken, der lässt sich ganz einfach lenken...

Der goldene Mittelweg endet irgendwann in einem Kriechgang...
Benutzeravatar
feuereisen
AWO 425 Member
 
Beiträge: 585
Bilder: 3
Registriert: So 19. Dez 2010, 00:29
Ort: 16321 Bernau
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA

Re: Zündanlage umbauen

Beitragvon Roadrunner » Di 8. Nov 2011, 15:18

Zitiere mich selbst ;-)

Roadrunner hat geschrieben:Nichts gegen diese Anlagen zu sagen , wurde ja schon zig mal abgehandet. Ich fahre schon seit Jahren ORIGINAL 6V 45 Watt und ich habe weder meinen Geldbeutel noch die STVZO zu arg behandelt.
Die MZB Anlage ist was für VIELFAHRER , Top und ne feine Sache ! Wer nur mal fährt und meist bei Tage ist mit einer gut eingestellten Regler Lima Komposition bestens bedient.

Ralf


Beim Zündmagneten ist es nicht anders , nur überholt werden sollte er.

Wer allerdings mit der Elektrik auf Kriegsfuss steht und mit Wartung und Pflege nicht viel am Hut hat sollte die mzb, powerdynamo oder vape Variante wählen und einbauen lassen.
Das einzigste Problem hat man nur , wenn was kaputt geht . Ist selten aber wenn, ist eine Reparatur kaum möglich.

Christian , Vor und Nachteile einer mz-b, powerdynamo oder vape Variante gegenüber der originalen haben wir im Forum schon XX mal durchgekaut. Versuche mal über die Suchfunktion Antworten zu finden . Suchbegriffe wie elektronische Zündanlage , Vape , MZ-B Anlage etc. führen bestimmt zu den Antworten die du suchst.

Gruß Ralf
WER SEINE GRENZEN NICHT ÜBERSCHREITET WEISS NICHT WO SIE SIND !
Benutzeravatar
Roadrunner
Moderator
 
Beiträge: 2042
Bilder: 0
Registriert: So 29. Jun 2008, 16:48
Ort: 16321 Ladeburg
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Zündanlage umbauen

Beitragvon zweiradsteffen » Di 8. Nov 2011, 15:24

Hallo Christian!
Ist zwar schon eine weile her, da wurde hier im Forum von einigen Leuten eine eigene elektronische Zündung gefertigt. So viel ich weiß, ist diese Version noch nicht in Serie gegangen,
weil der Sommer schon im April kam. :lol:
Es war eine interessante und günstige elektronische Zündung im Vergleich zur Varpe!
Hier mal ein Link dazu:
http://www.awoforum.de/viewtopic.php?f=38&t=4769&hilit=tosch+elektronische+Z%C3%BCndung&start=80#p54435
Gruß der Zweiradsteffen!
Wissen ist das einzige Gut das sich vermehrt wenn man es teilt!
Benutzeravatar
zweiradsteffen
AWO 425 Member
 
Beiträge: 370
Bilder: 3
Registriert: Di 7. Jul 2009, 21:53
Ort: 18311 Ribnitz-Damgarten
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Zündanlage umbauen

Beitragvon awohenry » Di 8. Nov 2011, 16:42

Ich fahre einen gemachte Zündmagneten und die Original Lima und das ca. 2Tkm im Jahr und die AWO läuft :-)
Benutzeravatar
awohenry
AWO 425 Member
 
Beiträge: 342
Bilder: 1
Registriert: Mo 3. Mai 2010, 20:47
Ort: 06785 Oranienbaum - Wörlitz
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Zündanlage umbauen

Beitragvon Der Auer » Di 8. Nov 2011, 18:38

Für dich als Wenigfahrer lohnt die Vape-Zündung in der Anschaffung nicht wirklich. Es sei denn du hast genug zum ausgeben. ;-)
Entweder läßte dir einen Zündmagneten überholen oder aber du verbaust die Tosch-Zündung.

Vorteil vom Magneten:
-du benötigst keine Batterie
-Zündung und Lichtanlage sind 2 getrennte Systeme

Nachteil:
-muß regelmäßig gewartet werden, da eben Mechanik
-dadurch mit die häufigste Ursache für schlechtes Fahrverhalten
-eine Komplett-Überholung des Magneten schlägt auch mit ca. 180€ zu Buche

Vorteil Tosch-Zündung
-absolut wartungsfrei
-sehr kostengünstig in der Anschaffung, ca 35€

Nachteil der Tosch-Zündung
-ist eine reine Batterie-Zündung, benötigt also Batterie und Zündspule


Infos zur Tosch-Zündung gibts hier:

viewtopic.php?f=38&t=2817&p=28257&hilit=Stand+der+Dinge+mit+meiner+Z%C3%BCndung#p28257

Nu kannste selber entscheiden, was für dich in Frage kommt.
“...Geschwindigkeit und Beschleunigung verlieren an Bedeutung. Was zählt, ist das Viertakten an sich. Ansaugen-Verdichten-Krafthuben-Auspuffen. Alles schön langsam und zum Mitzählen....“
Benutzeravatar
Der Auer
AWO 425 Member
 
Beiträge: 1227
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 22:03
Ort: nicht mehr in ASZ

Re: Zündanlage umbauen

Beitragvon VBV6 » Mi 9. Nov 2011, 12:31

Okay. Ich danke euch schon einmal für die Vorschläge!
Woher bekomme ich diese "Tosch-Zündung"? (hab sie in noch keinem Shop gesehen)

Oder ich lass erstmal alles so, bis was "verreckt". (ist natürlich 50km von daheim ein bisschen blöd)
VBV6
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 8. Nov 2011, 10:01
Ort: Jena
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Nächste

Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron