Meine awo hat es jetzt erwischt

Erfahrungsberichte leidgeprüfter AWO Fahrer.
Benutzeravatar
Mathias6182
Beiträge: 79
Registriert: So 8. Mai 2016, 20:28
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Uckermark

Meine awo hat es jetzt erwischt

Beitragvon Mathias6182 » Fr 2. Jun 2017, 22:03

Hi leute,

Meine Touren AWO hat es letztes Wochenende erwischt. Bin mit Beiwagen ca 60 kmh gefahren und war gerade ca 5km bei ca 30grad unterwegs als es keine Leistung mehr gab und die AWO aus ging.

Musste mich dann nach Hause schleppen lassen. Es kam auch Öl aus dem einfüllstutzen.

Zuhause nochmal probiert und dann habe ist mir der Öl einfüllstutzen um die Ohren geflogen und es hat aus dem Motor gequalmt.

Habe jetzt den Kopf runter genommen und ein Loch im kolben entdeckt..

Wie auch immer es passiert ist. Nun muss der Motor mal aufgearbeitet werden.

Überlege ob man vielleicht gleich auf 350ccm aufbohren lassen sollte. Wurde mir mal angeboten. Würde es aber bei einer guten Firma machen lassen wollen.

Was haltet ihr davon? Hat einer schon Erfahrung damit gesammelt.


Bilder kann ich morgen mal schicken.
Benutzeravatar
akkon
Moderator
Beiträge: 3228
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 21:58
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 98667 Schönbrunn

Re: Meine awo hat es jetzt erwischt

Beitragvon akkon » Fr 2. Jun 2017, 22:11

Moin

gegen die Vergrößerung spricht mittlerweile nix mehr. Ist aber nicht nur mit einer neuen Paarung getan, der Vergaser muß auch angepasst werden. Eventuell halt auch ein Dellorto dran. Frage am besten mal Ossimoped hier im Forum, der hat da genug Erfahrung und macht das regelmäßig. Gute Beratung inklusive. ;)

Gruß Ekki
Awo T Gespann BJ 60, AWO T mit MT16 Motor BJ55, Schwalbe BJ 73, Shikra BJ 98, Honda Hornet BJ 01
Awofahrerrinnen und Awofahrer sind immer willkommen bei mir in Schönbrunn

E-Mail: akkon2002@gmx.at
Benutzeravatar
Mathias6182
Beiträge: 79
Registriert: So 8. Mai 2016, 20:28
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Uckermark

Re: Meine awo hat es jetzt erwischt

Beitragvon Mathias6182 » Fr 2. Jun 2017, 22:14

Danke.

Das ein bisschen mehr dazu gehört habe ich auch gehört. Würde ich auch alles gerne machen lassen. Ist natürlich auch die Frage was sowas kostet. Aber ich denke wenn dann gleich richtig!
Benutzeravatar
akkon
Moderator
Beiträge: 3228
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 21:58
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 98667 Schönbrunn

Re: Meine awo hat es jetzt erwischt

Beitragvon akkon » Fr 2. Jun 2017, 22:20

ja es kostet etwas, ja ist auch nicht für 100 Euro zu bekommen, auch nicht für 1000, aber dafür hast du dann einen komplett gemachten Motor um den du dir in den nächsten Jahren keine Sorgen machen mußt.
Doch Sorgen machen mußt du dir: ist genug Öl drin, hab ich genug Benzin im Tank, das Übliche halt ;)
Awo T Gespann BJ 60, AWO T mit MT16 Motor BJ55, Schwalbe BJ 73, Shikra BJ 98, Honda Hornet BJ 01
Awofahrerrinnen und Awofahrer sind immer willkommen bei mir in Schönbrunn

E-Mail: akkon2002@gmx.at
Benutzeravatar
Mathias6182
Beiträge: 79
Registriert: So 8. Mai 2016, 20:28
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Uckermark

Re: Meine awo hat es jetzt erwischt

Beitragvon Mathias6182 » Fr 2. Jun 2017, 22:29

Das macht ossimoped? Hat er ne Firma oder macht der das privat? Also den Motor neu machen lassen will ich denke ich schon. Will ja wirklich in Ruhe damit fahren können. Denke dann sollte das Getriebe und der vergaser auch gleich mit gemacht werden.

Aber möchte halt erfahren mitgeteilt bekommen was den Umbau auf 350ccm angeht. Also ob es sich wirklich lohnt. Habe ja noch nen Beiwagen dran aber nur einen solo kardan. Hab ich bei der Geschwindigkeit gut gemerkt. Mehr als 60 kmh ging nicht mit Beiwagen. Meine Frau fährt Schwalbe und bergauf hat sie mich immer abgehängt.
Benutzeravatar
braendel
Moderator
Beiträge: 2894
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 14:09
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 01917KM
Kontaktdaten:

Re: Meine awo hat es jetzt erwischt

Beitragvon braendel » Sa 3. Jun 2017, 11:48

Mathias6182 hat geschrieben: Also ob es sich wirklich lohnt.

Lohnt sich.Ich fahr schon ganz paar Jahre mit 350ccm,Beiwagen immer was drin,
wegen Gegengewicht.Bei voll gepacktem BW Reisegeschwindigkeit 90km/h.
Berge sind kein Thema mehr.Mußt halt nur was an der Bremse machen.Die
ist nicht wirklich ausgelegt dafür.

Grüße
Benutzeravatar
Mathias6182
Beiträge: 79
Registriert: So 8. Mai 2016, 20:28
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Uckermark

Re: Meine awo hat es jetzt erwischt

Beitragvon Mathias6182 » Sa 3. Jun 2017, 11:54

Was hast denn an der bremse noch so gemacht? Hab mich mit dem Thema bis jetzt nämlich noch nicht so befasst. Hast du auch den solo kardan oder Beiwagen kardan?

90kmh und kleine Berge sind schon voll gut. Ist ja blöd wenn meine Frau mich mit der Schwalbe abzieht!
Benutzeravatar
braendel
Moderator
Beiträge: 2894
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 14:09
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: JA
Wohnort: 01917KM
Kontaktdaten:

Re: Meine awo hat es jetzt erwischt

Beitragvon braendel » Sa 3. Jun 2017, 11:55

Mathias6182 hat geschrieben: solo kardan oder Beiwagen kardan?

Solo

Zurück zu „Pleiten, Pech und Pannen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast