Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst ja doch nicht lebend raus.
Benutzeravatar
tom
Beiträge: 58
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 20:04
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Delitzsch

Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Beitragvon tom » Mo 17. Jul 2017, 08:32

Guten Morgen! Ich bin vor kurzem recht günstig zu einer Drehmaschine des Typs WMW DMG 350x360 gekommen. Hat jemand von Euch zufällig noch einen Schaltplan oder irgend welche anderen Dokumente davon?
Benutzeravatar
AWOMacha
Beiträge: 132
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 10:44
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Chemnitz

Re: Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Beitragvon AWOMacha » Mo 17. Jul 2017, 09:48

Was soll den das für ein Hersteller sein, und vor allem welches Baujahr. Die meisten Drehmaschinen der frühen Baujahre haben recht triviale Schaltpläne. später wird's dann komplizierter, weil nicht nur Schütze angesteuert wurden, sondern Relais verwendet wurden. noch später ca 1978 kamen schon Programmierbare Steuerungen zum Einsatz Der Begriff DMG ist mir aber nicht untergekommen, obwohl ich in der DDR beim damaligen Haupthersteller für Schaltschränke des Maschinenbaus(Numerik Karl Marx) vorher Starkstrom Anlagenbau Karl-Marx-Stadt,
mehr als 15 Jahre gearbeitet habe.
Mach mal ein Bild oder lichte auch mal das Tableau ab.
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1339
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Beitragvon clairenc » Mo 17. Jul 2017, 09:55

tom hat geschrieben:Guten Morgen! Ich bin vor kurzem recht günstig zu einer Drehmaschine des Typs WMW DMG 350x360 gekommen. Hat jemand von Euch zufällig noch einen Schaltplan oder irgend welche anderen Dokumente davon?


Stelle mal deine Frage in DIESEM Forum.
Dort bekommst du bestimmt eine Antwort.
Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio
Benutzeravatar
clairenc
AWO 425 Member
Beiträge: 1339
Registriert: So 15. Jan 2012, 21:37
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Sachsen-Anhalt, bei Magdeburg

Re: Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Beitragvon clairenc » Mo 17. Jul 2017, 10:18

AWOMacha hat geschrieben:Was soll den das für ein Hersteller sein, und vor allem welches Baujahr. Die meisten Drehmaschinen der frühen Baujahre haben recht triviale Schaltpläne. später wird's dann komplizierter, weil nicht nur Schütze angesteuert wurden, sondern Relais verwendet wurden. noch später ca 1978 kamen schon Programmierbare Steuerungen zum Einsatz Der Begriff DMG ist mir aber nicht untergekommen, obwohl ich in der DDR beim damaligen Haupthersteller für Schaltschränke des Maschinenbaus(Numerik Karl Marx) vorher Starkstrom Anlagenbau Karl-Marx-Stadt,
mehr als 15 Jahre gearbeitet habe.
Mach mal ein Bild oder lichte auch mal das Tableau ab.


;;:: Hier
Gruß clairenc
Dummköpfe und Fanatiker haben keinen Humor! Talleyrand (1754-1838)
----------------------------------------------------------------------------------------------
Meine AWO-Sport
Erster Probelauf
Awo-Chopper
Choppersound
Mein Awo-Trio
sporti
AWO 425 Member
Beiträge: 585
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 15:46
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN

Re: Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Beitragvon sporti » Mo 17. Jul 2017, 11:48

AWOMacha hat geschrieben:Was soll den das für ein Hersteller sein?


Wir haben etliche Fräszentren und Drehzentren bei uns, Haus und Hof Lieferant ;;;;;;;

DMG
DM: Deckel Maho
G: Gildemeister

https://de.m.wikipedia.org/wiki/DMG_Mor ... sellschaft

Firmensitz: Bielefeld

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bielefeld

Hat nichts mit der DDR zu tun ;;;;;;

Gruss
Benutzeravatar
awolli
AWO 425 Member
Beiträge: 431
Registriert: So 8. Nov 2009, 21:51
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 06667

Re: Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Beitragvon awolli » Mo 17. Jul 2017, 11:56

Eine mathematische Theorie geht davon aus, dass sich die Anzahl der Arschlöcher kongruent zur Weltpopulation verhält.Ob sich diese Theorie auf die Körperöffnung und/oder auf die Beleidigung bezieht ist unbekannt und nur schwer nachzuvollziehen.
Benutzeravatar
tom
Beiträge: 58
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 20:04
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Delitzsch

Re: Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Beitragvon tom » Mo 17. Jul 2017, 13:29

@awolli: Ja, genau diese Maschine meine ich!
@clairenc: Vielen Dank für den Tipp, ich werde meine Frage mal dort stellen
Benutzeravatar
AWOMacha
Beiträge: 132
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 10:44
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Chemnitz

Re: Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Beitragvon AWOMacha » Mo 17. Jul 2017, 14:33

Hallo @Tom , bei der abgebildeten Maschine von @ awolli sollen dich (oder den Elektriker) keine grundsätzlichen Probleme erwarten. Da müsste fast alles mechanisch zum einstellen sein.
Lediglich eventuell AUS und EIN bzw. evtl. noch ne Wendeschützschaltung zum Rechts/Linkslauf.
Aber das müsste jeder Maschinenelektriker fast ohne Plan reparieren können. Die Schütze müssen auf die Leistungswerte passen, Trafo für die Steuerspannung und sonst sicher nicht viel Schnick/Schnack.
Aber der Tip mit diesem Forum ist auch gut.
Benutzeravatar
Bielsman
AWO 425 Member
Beiträge: 461
Registriert: Sa 30. Aug 2008, 01:16
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: 07907

Re: Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Beitragvon Bielsman » Di 18. Jul 2017, 13:43

Wenn ich neu verkabeln müsste, würde ich gewissen Dinge gleich mit nachrüsten:
- Not-Aus mit Motorbremse
- Hauptschalter (Lasttrennschalter)
- nachrüsten eines Frequenzumrichters mit stufenloser Drehzahlregelung
- Drehfutterschutz mit Sicherheitsschalter

Diese Dinge dienen der Sicherheit beim bedienen! Vor allem der Drehfutterschutz mit Schalter. Hab auch schonmal den Futterschlüssel stecken lassen und angeschaltet. Ging Gott sei Dank nur durch die Fensterscheibe und nicht durch den Kopf.
Benutzeravatar
AWOMacha
Beiträge: 132
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 10:44
Gewerbetreibender für Oldtimer & Zweirad: NEIN
Wohnort: Chemnitz

Re: Hilfe zu Drehbank WMW DMG 350x360

Beitragvon AWOMacha » Di 18. Jul 2017, 20:37

Eben Anfängerbedienfehler. Wenn du heute falsche Befehle eingibst, kann's auch krachen.
Früher waren die Fehler eben spürbar, es gab nicht umsonst diese Berufsbezeichnungen und dazugehörige Ausbildungen.
Wenn jemand meint das zu können, ist das eben so.
Ich ziehe den Hut genau so vor dem ehrlichen Dreher, wie vor jemandem der einen ehrlichen Doktor auf einem Gebiet erworben hat.

Zurück zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast